zum Inhalt springen
Powered by

MDR & IVDR Soforthilfe-Veranstaltungen

Im Rahmen von Soforthilfe-Veranstaltungen werden Ergebnisse und Erkenntnisse der MDR & IVDR Soforthilfe BW vorgestellt sowie relevante Themen der MDR und/oder IVDR adressiert. Zusätzlich zu themenspezifischen Informationsveranstaltungen können Unternehmen bei regelmäßig stattfindenden Online-Sprechtagen individuelle Fragen mit Experten klären.

Hier können sich baden-württembergische Hersteller von Medizintechnik und In-vitro-Diagnostika im kleinen Kreis treffen, um sich über spezifische Fragestellungen rund um die MDR und IVDR zu unterhalten. Seien Sie beim regelmäßig stattfindenden MDR & IVDR Treff BW dabei, um neue Kontakte zu knüpfen und spannende Ideen auszutauschen.

Aktuelle MDR & IVDR Soforthilfe-Veranstaltungen

2. MDR & IVDR Treff BW - 07.05.2021

online
Anmeldefrist:

Der MDR & IVDR Treff BW dient dem informellen Austausch und der Vernetzung baden-württembergischer Hersteller von Medizintechnik und In-vitro-Diagnostika zu Fragestellungen die MDR und IVDR betreffend.

Veranstaltung - 20.05.2021

online
Anmeldefrist:

Klären Sie Ihre individuellen Fragen zur Implementierung der IVDR kostenfrei mit den Experten der Metecon. Melden Sie sich jetzt an und sichern Sie sich Ihren präferierten Wunschtermin!

3. MDR & IVDR Treff BW - 21.05.2021

online
Anmeldefrist:

Der MDR & IVDR Treff BW dient dem informellen Austausch und der Vernetzung baden-württembergischer Hersteller von Medizintechnik und In-vitro-Diagnostika zu Fragestellungen die MDR und IVDR betreffend.

Bereits stattgefundene Veranstaltungen

Veranstaltungsreihe "Software im Fokus der MDR & IVDR - Chancen und Herausforderungen"

In der Veranstaltungsreihe "Software im Fokus der MDR & IVDR - Chancen und Herausforderungen" vermittelten die Experten von CE plus, Fraunhofer FOKUS, HealthOn, Hochschule Mannheim und Johner Institut wichtige Informationen u.a. zur Klassifizierung, Überwachung nach dem Inverkehrbringen und IT-Sicherheit. Zusätzlich ging es um die Themen agile Softwareentwicklung, digitale Gesundheitsanwendungen (DiGA) sowie Maschinelles Lernen. Hierbei wurde klar, dass trotz aller Regularien Ermessensspielräume bleiben und es sich lohnt, mit “gesundem Menschenverstand” heranzugehen und den Austausch mit der Benannten Stelle zu suchen. Mehr dazu in unserer Pressemitteilung „Den Austausch weiter intensivieren“.

Seminar "IVDR"

Im Seminar zur In-vitro-Diagnostic Medical Devices Regulation – die neue EU-Verordnung über In-vitro-Diagnostika gaben die Referenten von Kalms Consulting einen Überblick, welche wesentlichen Änderungen die IVDR mit sich bringt, und beleuchteten herstellerrelevante Handlungsschwerpunkte. Ebenso bestand für die Teilnehmer die Möglichkeit, eigene Fragen an die IVDR-Experten zu adressieren.

Veranstaltungsreihe "Die Klinische Prüfung im Blick"

In der Veranstaltungsreihe "Die Klinische Prüfung im Blick" gaben die Experten von Matern Consulting, Medidee Services, medXteam, Metecon und seleon praxisnahe Hinweise, wie die Klinische Bewertung für Bestandsprodukte und Innovationen gelingen kann. Außerdem wurde die BMBF-Förderung "Medizintechnische Lösungen in die Patientenversorgung überführen – Klinische Evidenz ohne Verzögerung belegen" vom VDI Technologiezentrum vorgestellt. Zentrale Diskussionspunkte waren, wann eine Klinische Prüfung notwendig ist, und welche Informationen dabei beachtet werden sollten. Mehr dazu in unserer Pressemitteilung MDR Soforthilfe: Information erleichtert die Handhabe.

Roll-out-Veranstaltung "Gemeinsam stark - Wie Basisdokumente die MDR-Zertifizierung erleichtern"

In der ersten Roll-out-Veranstaltung "Gemeinsam stark - Wie Basisdokumente die MDR-Zertifizierung erleichtern" mit Staatssekretärin Katrin Schütz, MedicalMountains, Tontarra und HPZenner erfuhren interessierte Unternehmen, wie sie den Aufwand für die Technische Dokumentation mit Hilfe von Basisdokumenten aus den „Produktgruppen-spezifischen Gemeinschaftsprojekten“ reduzieren können.

Auftaktveranstaltung zur MDR Soforthilfe BW im Rahmen der MEDICA 2019

In der Auftaktveranstaltung zur MDR Soforthilfe BW im Rahmen der MEDICA 2019 wurden die fünf Maßnahmen des Programms vorgestellt. In ihrem Grußwort machte Katrin Schütz, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg deutlich, dass die Landesregierung große Hoffnungen in die Medizintechnik-Branche setzt und dort auch große Wachstumschancen sieht. Daher sei es der Landesregierung auch ein zentrales Anliegen, die Unternehmen bei der Umsetzung der MDR zu unterstützen. Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie in unserer Pressemitteilung MDR Soforthilfe-Programm – Den Mittelstand unterstützen.

Seiten-Adresse: https://mdr-ivdr.bio-pro.de/mdr-ivdr-soforthilfe-bw/soforthilfe-veranstaltungen